Skip Navigation LinksHome | Kursauswahl | Skifahren | Ski Eltern-Kleinkind-Kurse

Ski Eltern-Kleinkind-Kurse

Die meisten Eltern kommen gar nicht auf die Idee, ihr 2- oder 3-jähriges Kind auf Ski zu stellen, weil sie entweder denken, dass es noch viel zu früh ist, oder weil sie überhaupt nicht wissen, wie sie damit anfangen sollen. Und selbst wenn manche es versuchen, merken viele, dass man sich häufig schwer tut, dem eigenen Kind irgendetwas beizubringen.

Auch erfahrene Skilehrer schmeißen oft nach kurzer Zeit das Handtuch, wenn es darum geht, dem eigenen Kind das Skifahren schmackhaft zu machen. Die bewährte Methode aus der Erfahrung mit "fremden" Kindern und den Skilehrplänen will einfach bei dem eigenen Kind nicht funktionieren. Frustriert, enttäuscht und auch öfter unter Tränen beenden beide das ehrgeizige Unterfangen.

Die Ursache liegt meist in der Projektion der eigenen Erfahrung und Erwartungshaltung auf das Kind. Zu Hause basieren die Erziehung und das Lernen in diesem frühen Alter auf Vertrauen, Geduld und spielerischer Motivation. Jetzt auf einmal fordert der Vater oder die Mutter als Skilehrer vom Kind Konzentration und Disziplin. Das wird in den meisten Fällen nicht funktionieren. Denn das Kind will beim Skifahren ebenso die vertrauten, geduldigen Eltern wie zu Hause. Als Skilehrer, die die Aufmerksamkeit konsequent einfordern, sind sie dem Kind einfach fremd.

Genau an dieser Stelle setzt der Eltern-Kleinkind-Skikurs an. Ein Elternteil ist als absolute Bezugsperson fest in den Skikurs integriert. Dadurch haben selbst Kleinkinder schon die Möglichkeit, in einer vertrauten und sicheren Umgebung mit Mama oder Papa und unter professioneller Anleitung durch den Skilehrer das Skifahren zu lernen. Bei den allermeisten Kindern mit 2 oder 3 Jahren ist es nicht zu früh, die ersten Erfahrungen auf Skiern zu sammeln. Im Gegenteil, Kinder in diesem Alter haben einen natürlichen Bewegungsdrang und günstige körperliche Voraussetzungen, was sich äußerst positiv auf den Lernerfolg auswirkt. Kinder lernen in dieser Altersstufe extrem schnell, haben kaum Angst und können auf die Unterstützung der Eltern vertrauen.

Der Eltern-Kleinkind-Skikurs ermöglicht zum einen, dass Eltern die Besonderheit der ersten Erfahrungen des eigenen Kindes auf Skiern miterleben und das Kind dabei unterstützen können. Zum anderen haben die Kinder durch das Dabeisein der Eltern überhaupt erst die Möglichkeit, Skifahren in diesem Alter wirklich spielend zu lernen. Die Eltern müssen nicht am Rand der Piste stehen und von Weitem zuschauen wie das Kind seinen Entdeckungsdrang im Schnee auslebt, sondern sind bei den ersten Schritten und Erfolgen live dabei und maßgeblich daran beteiligt.

Im Eltern-Kleinkind-Skikurs versuchen wir, Kindern ab 2 Jahren und Eltern dies erleben zu lassen. Das Ziel des Eltern-Kleinkind-Skikurs ist viel Spaß an der Bewegung im Schnee und viel Freude beim gemeinsamen Skifahren auf blauen Pisten.

Probieren Sie es aus, trauen Sie sich und vor allem auch ihrem kleinen Kind schon etwas zu und lassen Sie sich von den Fähigkeiten ihres Kindes begeistern. Nicht jedes Kind wird nach fünf Tagen perfekt über die Piste carven, aber auf alle Fälle werden Sie und ihr Kind zahlreiche Situationen meistern und viele neue Bewegungserfahrungen sammeln. Die kindliche Freude und das nicht enden wollende Strahlen, wenn Kinder begeistert sind, lösen tiefe Emotionen aus. Diese Momente nicht zu verpassen, ist der wichtigste Grund für den gemeinsamen Skikurs im Rahmen eines Eltern-Kleinkind-Skikurses, und stellt alles andere in den Schatten. Die Belohnung für die Mühen ist dabei enorm - eine Bindung aus Vertrauen, Respekt und Stolz wächst, die weit über das Skifahren hinausgeht.

Das Video der kleine Mona auf Skiern starten Video der 2,5-jährigen Mona im Winter 2008/2009
Nach nur wenigen Stunden fährt sie selbstständig, völlig entspannt und "Nase bohrend" :-) auf der blauen Piste. Dieses Video zeigt, was innerhalb des Kurses möglich ist, aber natürlich von den Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes abhängt.
Ihre Skiausrüstung:
- Ski: Völkl Racetiger Junior (Länge 70cm)
- Skischuhe: Nordica Super 0.1 (Größe 15,5)

Eltern-Kleinkind-Skikurs Video starten Ausschnitte der Eltern-Kind-Skikurse im Dezember 2010 bei snowbay
Das Video zeigt einen kurzen Zusammenschnitt der Videoaufnahmen vom Eltern-Kind-Skikurs im Dezember 2010 am Geißkopf bei snowbay. Es waren tolle, große und kleine Kursteilnehmer und ausgezeichnete Skilehrer.

Eltern-Kleinkind-Skikurs Video starten Ausschnitte der Eltern-Kind-Skikurse im Januar 2011 bei snowbay
Das Video zeigt einen kurzen Zusammenschnitt der Videoaufnahmen vom Eltern-Kind-Skikurs im Anfang Januar 2011 am Geißkopf bei snowbay im Bayerischen Wald. Es waren tolle, große und kleine Kursteilnehmer und der Chef selbst als Skilehrer.

Ich habe damals auch sehr früh, mit 2 Jahren, das Skifahren von meinen Eltern gelernt. Das waren prägende Ereignisse, an die ich mich heute noch sehr gerne erinnere und worauf ich stolz bin. Wenn wir heute, nach über 30 Jahren, vom Skifahren reden und mein Vater von den alten Zeiten schwärmt, hört man deutlich, wie es auch ihn immer noch mit Stolz erfüllt.
Mit dem Wort "(Bewegungs-)Talent" wird oft "angeboren" oder "rein genetisch veranlagt" assoziiert. Noch wichtiger sehe ich allerdings das Bereitstellen sicherer Rahmenbedingungen, die das frühzeitige Erleben und Erfahren von verschiedenen Bewegungsformen ermöglichen. Die Betonung liegt dabei darauf, dem Kind überhaupt verschiedene Möglichkeiten zu eröffnen, sich ungezwungen und von sich aus ohne Gefahr zu bewegen. Ein Talent entwickelt sich, aber nur dann, wenn es eine Chance dazu gibt, frühzeitig Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln. Am Kinderspielplatz sehe ich manchmal andere Väter und Mütter. Die Kinder spielen und die Eltern sitzen am Rand auf der Parkbank und reden oder beobachten die Kinder. Von Zeit zu Zeit ruft einer der Väter oder Mütter ihrem Kleinen so was ähnliches wie "Nein, klettere bitte nicht rauf, du fällst dort runter!" zu. Ich frage mich dann immer, warum sie den Bewegungsdrang des Kindes blockieren, anstatt dort hinzugehen, das Kind im Fall des Falles abzusichern und somit das Erleben und Erfahren zu fördern. Klar, das erfordert Geduld und Hingabe. Von meinen eigenen Kindern wurden jedoch solche Mühen durch tiefes Vertrauen und endloses Strahlen tausendfach belohnt.

Andreas Fleischmann - staatlich geprüfter Skilehrer, staatlich geprüfter Snowboardlehrer

DOs and DONTs für die Eltern

Folgende Punkte sollten Eltern beherzigen, wenn sie mit ihrem Kind am Eltern-Kleinkind-Skikurs teilnehmen.

Die Eltern sind das Fangnetz, das hangabwärts das Kind mit offenen Armen empfängt und das Strahlen erntet, und nicht der Startmann.
  • Das Kind muss ohne Zwang und Überredungskünste Skifahren lernen wollen.
  • Eltern müssen selbst sicher auf dem Ski stehen. "Sicher" bedeutet im Sinne von "stabil" und nicht "technisch sauber".
  • Seien Sie entspannt und vertrauen Sie auf die Ausrüstung, die Umgebung und den Skilehrer, denn Kinder "lesen" die Gefühle ihre Eltern sehr genau und merken, wenn die Eltern unter Stress stehen.
  • Bringen Sie Zeit, Geduld und keine Erwartungen an das Kind mit.
  • Das Kind braucht Sicherheit. Die Eltern sind das Fangnetz, das hangabwärts das Kind mit offenen Armen empfängt und das Strahlen erntet, und nicht der "Startmann".

Zweiteiler sind wärmer als Overalls und die Hose ist schneller runtergezogen

Skiausrüstung der Kinder

Ski

  • Verwenden Sie einen Carvingski. Egal ob gebraucht oder neu, Hauptsache er ist präpariert (Kanten und Belag). Die Qualität unterscheidet sich bei den Marken kaum. Die kürzesten Ski auf dem Markt liegen bei ca. 67cm.
  • Verwenden Sie keine billigen Rutschsets ohne Sicherheitsbindung.
  • Wählen Sie die Skilänge nach Körpergröße, Gewicht und Kraft aus (zwischen Brust und Schulterhöhe beim Anfänger).

Bindung

  • Verwenden Sie eine "Sicherheitsbindung". Egal ob gebraucht oder neu, Hauptsache sie ist vom Fachmann auf das Kind eingestellt.

Schuhe

  • Die Schuhe sind wichtig und müssen gut passen.
  • Verwenden Sie bei der Anprobe ähnliche Socken, wie später auf der Piste.
  • Lassen Sie dem Kind die Schuhe im Stehen anprobieren.
  • Beim Einsteigen und bei geöffneten Schnallen sollte der Abstand zwischen Zehen und Innenschuh nicht mehr als 1cm betragen.
  • Der hintere Rand darf nicht in die Wade drücken und soll weich sein.

Stöcke

  • nicht erforderlich

Helm

  • erforderlich

Handschule

  • Fäustlinge sind wärmer als Fingerhandschuhe und leichter zum Aus- und Anziehen

Skianzug

  • Zweiteiler sind wärmer als Overalls und die Hose ist schneller runtergezogen :-)

Brille

  • Achten sie auf UV-Schutz und Sicherheitsglas

Kursinhalte und -ziele

Kurze Gewöhnung an das Material

  • Handhabung der Ski
  • Gehen, Schieben, Ziehen, Gleiten in der Ebene

Gleiten im nahe zu flachen Gelände

  • Gleiten in der Falllinie
  • Gleiten in der Falllinie und Kurve bergwärts
  • Zielfahren in der Falllinie
  • Schrägfahren

Liftfahren

  • Schleppliftgewöhnung mit den Eltern
  • Schleppliftfahren mit den Eltern

Gleiten auf blauer Piste

  • Gleiten in der Falllinie und Kurve bergwärts
  • Schrägfahren
  • Bremsen und Anhalten
  • Zielfahren

Kurvenfahren auf blauer Piste

  • Kurvenfahren nahe der Falllinie
  • Ausgeprägtes Kurvenfahren
Kurs Tage Preis Starttermine  
Eltern-Kleinkind-Skikurs (4 Tage am Stück am Vormittag)
4 Tage am Stück jeweils 1.5 Stunden pro Tag am Vormittag im Eltern-Kleinkind-Skikurs mit dem Ziel, viel Spaß an der Bewegung im Schnee und viel Freude beim gemeinsamen Skifahren auf blauen Pisten. Kursbeginn ist jeweils 9:30 Uhr. Das Kursende ist 11:00 Uhr.
4 Tage (6,00 Std.) 69,00 €
Kurs Tage Preis Starttermine  
Eltern-Kleinkind-Skikurs (4 Tage am Stück am Nachmittag)
4 Tage am Stück jeweils 1.5 Stunden pro Tag am Nachmittag Eltern-Kleinkind-Skikurs mit dem Ziel, viel Spaß an der Bewegung im Schnee und viel Freude beim gemeinsamen Skifahren auf blauen Pisten. Kursbeginn ist jeweils 12:00 Uhr. Das Kursende ist 13:30 Uhr.
4 Tage (6,00 Std.) 69,00 €
Kurs Tage Preis Starttermine  
Eltern-Kleinkind-Skikurs (4 Tage an 2 Wochenenden am Vormittag)
4 Tage auf 2 aufeinanderfolgende Wochenenden (Sa, So) jeweils 1.5 Stunden pro Tag am Vormittag im Eltern-Kleinkind-Skikurs mit dem Ziel, viel Spaß an der Bewegung im Schnee und viel Freude beim gemeinsamen Skifahren auf blauen Pisten. Kursbeginn ist jeweils 9:30 Uhr. Das Kursende ist 11:00 Uhr.
4 Tage (6,00 Std.) 69,00 €
Kurs Tage Preis Starttermine  
Eltern-Kleinkind-Skikurs (4 Tage an 2 Wochenenden am Nachmittag)
4 Tage auf 2 aufeinanderfolgende Wochenenden (Sa, So) jeweils 1.5 Stunden pro Tag am Nachmittag im Eltern-Kleinkind-Skikurs mit dem Ziel, viel Spaß an der Bewegung im Schnee und viel Freude beim gemeinsamen Skifahren auf blauen Pisten. Kursbeginn ist jeweils 12:00 Uhr. Das Kursende ist 13:30 Uhr.
4 Tage (6,00 Std.) 69,00 €

Kursort für den Eltern-Kleinkind-Skikurs

Der Eltern-Kleinkind-Skikurs findet am Geißkopf bei Bischofsmais, Bayerischer Wald statt. Das Skigebiet Geißkopf ist ca. 20min von Deggendorf Richtung Rusel entfernt.

Häufig gestellte Fragen zu Eltern-Kleinkind-Skikurs

Was brauche ich alles für den Eltern-Kleinkind-Skikurs?
Hier ist eine Checkliste für das Kind:
  • Ski
  • Skischuhe
  • Funktionelle Bekleidung (Zwiebelsystem)
  • Handschuhe
  • Helm
  • Schlitten
  • Winterschuhe
  • Wind und Wetter Creme
  • Snacks und Getränk
  • Wechselkleidung
Checkliste für Vater oder Mutter:
  • Ski und Skistöcke
  • Skischuhe
  • Funktionelle Bekleidung
  • Handschuhe
  • Mütze oder Helm
  • Feste Winterschuhe
Wieviele Eltern und Kinder fahren beim Eltern-Kleinkind-Skikurs in einer Gruppe?
Es fahren maximal 6 Eltern-Kind-Paare pro Lehrer. Erfordert die Einteilung der Kursgruppen mehr als 6 Paare, so steht zusätzlich ein Hilfsskilehrer zur Verfügung. Kleine Kursgruppen ermöglichen die individuelle Betreuung. Lästige Wartezeiten entfallen und der Spaßfaktor ist hoch.
Brauche ich für den Eltern-Kleinkind-Skikurs eine Liftkarte?
Die Erwachsenen brauchen eine Liftkarte. Wir besorgen idealerweise eine Punktekarte. Kinder in diesem alter fahren kostenlos (bis einschließlich 5 Jahre).
Ist die Liftkarte im Eltern-Kleinkind-Skikurs im Preis enthalten?
Nein, die Liftkarte ist in der Kursgebühr nicht enthalten, aber wir organisieren die Liftkarte gerne.
Brauche ich als Elternteil im Eltern-Kleinkind-Skikurs eine spezielle Skiausrüstung?
Nein, grundsätzlich nicht. Allerdings ist ein Riesenslalom Racecarver auf Grund seiner Länge ziehmlich unhandlich. Besser sind natürlich kürzere Ski, bishin zu Snowblades. Damit ist man als Elternteil äußerst agil.

[Weitere häufig gestellte Fragen zu Skikurse ...]